b griesheim tor zum 4 5Das Siegtor für St.Stephan Griesheim in der NachspielzeitJSG Seck/Erlen/Lütz/Hg/Wö - SV St. Stephan Griesheim 4:5 (2:3
Tore: 1:0 Klassen (11.), 2:0 Klassen (14.), 2:1 Braun (23.), 2:2 Basel (32.), 2:3 Braun (38.), 3:3 Klassen (41.), 4:3 Heckmann (46.), 4:4 Seigfried (51.), 4:5 Funk (80.+1)
Besonderheit: Gianluca Funk (Griesheim) verschießt Foulelfmeter (58.)

 

JSG: Ihrig, Möbis (80.Kestler), Fabrizius, Heckmann, Herrschaft, Stapp, Strebel, Fuchs, Schröder, Olt, Klassen

St.Stephan Griesheim: van der Does, Ochmann (66.Zimolong), Basekin, Kirgidz (72.Soultan), Basel, Wilfer, Funk, Brinzing, Menz, Braun, Seigfried

 

Bilder vom Spiel hier.....

 

Der Ball ist eigentlich schon geklärt, doch dieser springt Gianluca Funk direkt vor die Füße, der daraus das Siegtor zum 5:4 in der Nachspielzeit erzielt (siehe Bild). Der Sieg des Tabellenführers kommt am Ende zwar glücklich zustande, ist aber ohne Frage sehr verdient, weil Griesheim nicht nur spielerisch überzeugt, sondern auch ein sehr üppiges Chancenplus zu verzeichnen hat. Doch die Gäste tun sich gegen die JSG über 83 Minuten schwer. Das lässt sich gut an den vier Gegentoren festmachen, die Griesheim heute hinnehmen musste (angereist ist Griesheim mit einem Torverhältnis von 50:8). Insgesamt zieht sich die JSG sehr achtbar aus der Affäre.

 

Obwohl Griesheim von Beginn an überlegen spielt und über die gesamte Spielzeit verteilt klare Chancen vergibt, führt die JSG nach 14 Minuten 2:0, nachdem Nikita Klassen zwei Konter zweimal wuchtig abschließt (11./14.). Die beiden Gegentore zum Ausgleich fallen billig: ein Stellungsfehler und nach einem Freistoß, bei dem der sonst gute JSG-Torwart Jakob Ihrig schlecht aussieht. Kurz vor der Pause geht Griesheim durch einen Schuß vom 16er sogar noch 3:2-Führung. Spiel gedreht.

 

Wenige Sekunden nach dem Wechsel verwertet Klassen eine Hereingabe von Felix Olt zum umjubelten Ausgleich. Als dann Elias Heckmann fünf Minuten später sogar wieder die Führung zum 4:3 glückt (46.), scheint eine Überraschung möglich. Und das obwohl Spielmacher Jason Fuchs ausgerechnet in diesem Spiel angeschlagen in die Partie geht und nur mit halber Kraft spielen kann. Doch Griesheim schlägt zurück, zeigt mit zunehmender Spielzeit weiterhin seine Klasse. Die JSG-Abwehr kann immer weniger entscheidend dagegenhalten. Kapitän Henri Seigfried gelingt nach einer Ecke per Kopf der Ausgleich (51.), Gianluca Funk verschießt noch einen Foulelfmeter (58.). Die JSG hält das Unentschieden bis in die 3minütige Nachspielzeit zu halten, dann neigt sich das Ergebnispendel dem Tabellenführer zu.

 

 

TSV-Partner

FairPlay