TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"


Tabellen nach den Gruppenspielen (Stand:Do 22.Juli)


GRUPPENSPIELE (2 x 25 Min)
Montag
18.15
GSV Breitenbrunn
:
SV Großwallstadt
0:1


Bilder hier...

Tor: Alexander Gorlez
Eine in der Höhe schmeichelhafte Niederlage der GSV Breitenbrunn. Großwallstadt war eindeutig Herr im Haus und besaß etliche Möglichkeiten einen klaren Sieg zu landen.So vergaben Kowarschik, Schnabel, Franz und mehrmals Gorlez. Beim knappen Ergebnis verpasste Breitenbrunns F.Billinger in der ersten Halbzeit die Führung von Großwallstadts Gorlez (14.) auszugleichen. Später scheiterte Monopoli mit einem Kopfball an SV-Torhüter Sven Schroer.


19.10
Olympia Eisenbach
:
SV Erlenbach
0:1


Tor: Andre Wöber
Erlenbach schickte seine "Zweite", da für sie morgen der Landkreispokalknaller gegen Elsava Elsenfeld auf dem Plan steht. Das machte sich im Spiel des SV negativ bemerkbar. Eisnebach hielt anfangs gut mit mi, war aber in der Spitze nicht durchschlagskräftig genug. Insgesamt war es ein schwaches Spiel. Wohl dem, der dann einen Andre Wöber in seinen Reihen hat, der das Spiel nach einem Abwehrfehler allein entschied. 


20.05
Eintr. Kleinheubach
:
KSV Haingrund
1:0


Tor: Stefan Klinec (FE)
Haingrund versuchte von Beginn an, dagegen zu halten, war aber im Sturm zu harmlos. Nach und nach setzte sich das bessere Spiel Kleinheubachs durch. Beide Teams gingen in vielen Zweikämpfen sehr rustikal zu Werke, wobei auch die Grenze des Erlaubten oft überschritten wurde. 5 gelbe + 2 gelb/rote Karten mußte Schiedsrichter Stapp verteilen. Am Ende gewann Kleinheubach zwar "nur" durch einen Foulelfmeter (30.), der Sieg war aber jederzeit verdient.







Dienstag
18.15
FC Rimhorn
:
FSV Wörth
1:0

Bilder
hier...


Tor: Wüst
Die Zuschauer sahen eine gute und spanndende Begegnung. Beide Teams spielten mit offenem Visier und hatten ihre Tormöglichkeiten. Rimhorns Benjamin Wüst spielte bei seinem Tor kurz vor der Halbzeit auch noch TW Steffen Goldhammer aus. In der zweiten Hälfte drängte Wörth vergeblich auf den Ausgleich.


19.10
KSV Haingrund
:
SV Hummetroth
0:5


Tore: Carneiro 4, Ribeiro
Wenig Mühe hatte Hummetroth gegen Haingrund. Spätestens nach dem Doppelschlag zum 3:0 kurz vor der Halbzeitpause leistete der KSV nur noch wenig Widerstand und hatte Glück, dass sich der frischgebackene Kreisoberligist beim Auslassen guter Chancen selbst übertraf. Ein gelungenes Debüt von Hummetroth beim Wochenturnier.


20.05
Eintr. Eschau
:
SV Großwallstadt
1:1


Tore: Drescher - Franz
Auch Eschau spielt zum ersten Mal auf dem Wochenturnier. Die neue Mannschaft von Ex-TSVler Mirco Olt führte verdient mit 1:0 (10.) und hielt das Spiel gegen die klassenhöheren G´wällschter offen. Als Daniel Franz bei seinem Ausgleichtor von Eschaus TW Wanka  hart attackiert wurde, wurde das Spiel ruppig. Der Neu-Schiedsrichter des TSV Seckmauern, Mustafa Ayhan, hatte danach alle Hände voll zu tun, damit das Spiel nicht aus den Fugen geriet. Ein Spieler von Großwallstadt musste dann doch noch des Feldes verwiesen werden.
Mirco Olt setzte nach 23 Minuten einen Freistoß aus knapp 30m an das Lattenkreuz, blieb ansonsten aber eher unauffällig.







Mittwoch
18.15
SV Lützel-Wiebelsbach
:
Olympia Eisenbach
3:2

Bilder
hier...


Tore: Vahtet, Knust, Orhan - Caycir, Hermann
Lützel-Wiebelsbach kontrollierte die meiste Zeit das Spiel und führte verdient mit 2:0. Als Eisenbachs Mustafa Caycir zehn Minuten vor dem Ende TW Stieber mit einem cleveren Weitschuß düpierte war das Spiel plötzlich wieder offen. Doch Orhan stellte nur kurze Zeit später den alten Abstand wieder her. Nachdem Kurek das 4:1 verpasste, wurde es nach dem postwendenden 3:2-Anschlußtreffer nochmals eng für LW, aber die Mannschaft brachte den verdienten Sieg sicher unter Dach und Fach.


19.10
FC Kleinwallstadt
:
FC Rimhorn
0:5


Tore: B.Wüst 3, Glafenhain, Olt
Rimhorn nutzte seine Chancen konsequent und fuhr einen sicheren Sieg gegen überforderte Kleinwallstädter heraus.Damit steht Rimhorn als erster Halbfinalteilnehmer fest.


20.05
SV Hummetroth
:
Eintr. Kleinheubach
0:0


In dem spannenden Spiel um den Gruppensieg besaßen beide Teams ihre Möglichkeiten, wobei das Chancenplus auf Seiten des bayerischen Vertreters lag. Und wieder musste ein Spieler wegen einer Unbeherrschtheit vorzeitig das Spiel verlassen. Schiedsrichter Deitrich schickte einen Akteur des SV Hummetroth vorzeitig zum Duschen. Trotzdem reichte den Hummetröthern dieses Unentschieden zum Halbfinale am Freitag gegen den FC Rimhorn.







Donnerst
18.15
GSV Breitenbrunn
:
Eintr. Eschau
5:1

Bilder
hier...


Tore:Tim Scior 3,Stier, Monopoli - Ricke
Nicht wieder zu erkennen war die Mannschaft aus Eschau. Saft- und kraftlos ließ sie sich (ohne Urlauber Mirco Olt) von der gut aufgelegten GSV "abschlachten". Breitenbrunn nutzte die Abwehrschwächen des Gegners aus und verwertete seine Chancen konsequent.


19.10
SV Lützel-Wiebelsbach
:
SV Erlenbach
1:2


Tore: Kurek - Neuwirth, Barsch
Es war ein intensives Spiel beider Mannschaften um den Gruppensieg. Ein Unentschieden hätte LW zum Halbfinale gereicht. Die verbesserten Erlenbacher gaben den Ton an, LW hielt dagegen. Pech für LW: beim Stand von 1:0 für Erlenbach übersah der Unparteiische in der 31. Minute ein klares Handspiel eines Erlenbachers im Strafraum. Den Ärger der Lützelbacher darüber nutzte der Gegner wenige Minuten später kaltschnäutzig zum 2:0 aus. Obwohl sich LW weiterhin mächtig ins Zeug legte, gelang erst kurz vor dem Ende der Anschlußtreffer. Das Spiel war jederzeit spannend und fand in Erlenbach alles in allem auch den verdienten Sieger.


20.05
FC Kleinwallstadt
:
FSV Wörth
0:0


Da es für beide Teams um nichts mehr ging, bekamen (in beiden Mannschaften) etliche Reserve- und Jugendspieler ihre Chance sich zu beweisen. Insgesamt war es ein schwaches, weil zerfahrenes Spiel. Einziger Höhepunkt war ein Lattentreffer eine Kleinwallstädter Spielers in der 8. Minute.






HALBFINALE (2 x 35 Min)
Freitag 18.30
SV Großwallstadt
:
SV Erlenbach
1:3

Bilder
hier...


Tore: Süß - Porwol 2, Mehrmann
Großwallstadt hatte in diesem Spiel nie eine Chance gegen die mit einer guten Mannschaft angetretenen Erlenbacher. Begünstigt wurde dies allerdings mit dem frühen Tor von Porwol (6.). Neuberger traf den Pfosten (18.) und prüfte Großwallstadts TW Schroer mit einem Weitschuß (25.). Nach Mehrmanns 2:0 (28.) besaß Großwallstadt seine einzige Chance in diesem Abschnitt: der Freistoß von Süß klatschte an die Querlatte (30.).
Auch in der zweiten Halbzeit ließ Erlenbach Großwallstadt nicht zum Zug kommen. Das Ergebnis hätte leicht höher ausfallen können.


19.45
SV Hummetroth
:
FC Rimhorn
3:0


Tore: Kocer, Fonseca, Selcik
Hummetroth spielte zu phlegmatisch, Rimhorn hielt gut mit und hatte sogar die besseren Chancen. Mit dem Pausenpfiff scheiterte Friedrich an Hummetroths TW Zatocil. Wüst traf nach dem Wechsel die Latte (45.) und Thierolf den Pfosten (49.). Ein kapitaler Fehler von Rimhorns Libero Sudheimer bescherte Hummetroth die 1:0-Führung und brach damit die Moral des FC. Logische Folge waren noch zwei Tore der danach abgezockt spielenden Hummetröther.







Samstag

ab 9.30 Jugendturnier

Sieger
E-Jgd: TuS Röllfeld
F-Jgd:Tuspo Obernburg



ab 15 Uhr Hobbyturnier

Sieger: Grabbelgruppe







Sonntag
ab 9.30 Bambini-Turnier



 

13.15 

TSV Seckmauern 1B 

A-Jgd JSG Seckmauern 

3:2 



Bilder
hier...


 





 


Tore: D.Raitz; Sirin, D.Krejtscha - Eckert, Schäfer
Bei schülem Wetter spielte die A-Jugend guten Fussball solange die Luft reichte. Eine 3:0-Führung für die Jugendlichen zur Halbzeit war durchaus machbar. So aber stand es nur 1:1. Namentlich war die 1B gut aufgestellt, aber erst diverse Einwechslungen zur Halbzeit und der konditionelle Einbruch der A-Junioren brachten sie ins Spiel zurück und anschließend auf die Siegerstrasse.

15 Uhr
Spiel um Platz 3




 


SV Großwallstadt : FC Rimhorn 3:0
Den dritten Platz belegte der SV Großwallstadt nach einem 3:0-Sieg gegen den FC Rimhorn. Während sich Großwallstand in guter Verfassung präsentierte, konnte Rimhorn in diesem Spiel nicht an die guten Leistungen der Gruppenspiele unter der Woche anknüpfen.
Torschützen: Siddiqui 2x und Kowarschik. 

 

16.30
Einlagespiel




TSV Seckmauern : Elsava Elsenfeld 1:4
18.15 Endspiel



 

SV Erlenbach : SV Hummetroth 2:0
Zum vierten Mal nach der 10-Jahres-Statistik gewann Bezirksoberligist SV Erlenbach das Wochenturnier des TSV Seckmauern. Endspielgegner SV Hummetroth, Aufsteiger in die hessische Kreisoberliga, gestaltete die erste Halbzeit ausgeglichen, spielte sich gekonnt durch das Mittelfeld. Erlenbachs Abwehr musste in diesem Abschnitt sehr konzentriert agieren, um nicht in Rückstand zu geraten. So verfehlte ein Schuss von Hummetroths Mittelstürmer Figueiredo knapp das Tor (9.). Aber auch Erlenbach war nicht untätig und hatte seine Chancen. Hummetroths Schlußmann Zatoci wehrte kurz vor der Pause einen Schuss von Erlenbachs Beister nur mit Mühe ab. Mit zunehmender Spielzeit stellte sich der bayerische Bezirksoberligist aber immer besser auf die technisch versierten Spieler Hummetroths ein und unterband erfolgreich deren Spielaufbau. Erlenbach, das in Bestbesetzung antrat, machte in der zweiten Halbzeit Ernst. Maurice Neuwirth erzielte nach 9 Minuten das verdiente 1:0. Jens Mehrmann und Christian Porwol verpaßten die vorzeitige Entscheidung. Zwischenzeitlich wurde es etwas hektisch, der junge Schiedsrichter Deitrich  musste Erlenbachs Trainer Armin Alexander von seinem Platz weisen. Mit dem Schlusspfiff machte dann Sven Heckmann mit einem satten Weitschuss alles klar. Insgesamt war es gutklassiges Endspiel.