TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"

 

TSV Seckmauern II – TV Fr.Crumbach II ausgefallen
Fränkisch-Crumbach II hat wegen Spielermangels die Begegnung abgesagt.
Die Partie wird mit 3 Punkten und 3:0 Toren für Seckmauern II gewertet.

 

18 tabelle fr crumbach2
(aus fupa.net)

Hetzbach II punktet im Abstiegskampf
KLB Odenwald: Heimspiel gegen Sensbachtal wird mit 2:1 gewonnen / Sechs Partien fallen aus

Die Reserve des TV Hetzbach gewann in der B-Liga Odenwald zum Jahresabschluss ihr Heimspiel gegen den TSV Sensbachtal und entfernt sich damit von einem direkten Abstiegsplatz. Gleich fünf Partien wurden wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Die Reserve des TV Fränkisch-Crumbach ist zum Spiel beim TSV Seckmauern II nicht angetreten.

 

SV Gammelsbach – FV Mümling-Grumbach II 0:2 (0:0)
Auf Grund der tiefen Platzverhältnisse war es sehr schwer, mit spielerischen Elementen zu agieren, sodass sich eine sehr umkämpfte Partie entwickelte. Über weite Strecken war das Spiel auch recht ausgeglichen, jedoch mussten die Hausherren verletzungsbedingte Wechsel vornehmen und hatten auch gegen Ende der Partie nicht mehr die Luft, um mit dem FV, der nach wie vor viel investierte, mitzuhalten. So gingen die Gäste schließlich durch Steffen Horn mit 1:0 in Führung (73.), ehe Björn Eisenhauer kurze Zeit später zum Endstand nachlegte (81.).

 

TV Hetzbach II – TSV Sensbachtal 2:1 (2:1)
In der ersten Hälfte waren die Gastgeber über weite Teile die klar bessere Mannschaft und gingen entsprechend früh durch die Treffer von Jan Schwinn (14.) und Alexander Badge (16.) mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause wurden die Gäste aus dem Sensbachtal jedoch nochmal stärker und erzielten durch Timo Siefert den 1:2-Anschlusstreffer (42.). Die zweite Hälfte der Partie gestaltete sich sehr zerfahren und wurde von einer schweren Knieverletzung des Sensbachtaler Spielers Jannis-Noel Ulrich überschattet, der vom Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Hausherren fanden in dieser Hälfte nicht mehr richtig ins Spiel zurück, während die Gäste alles nach vorne warfen. Jedoch wurde dem TSV in der 71. Minute Bugra Kocahal wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, was die Offensivbemühungen erschwerte. Schließlich sah in der 89. Minute noch TSV-Spieler Timo Siefert wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte, was den Hausherren zusätzlich half, die knappe Führung über die Zeit zu bringen.