TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"

 

TV Hetzbach II - TSV Seckmauern II 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 D.Raitz (28.), 0:2 M.Spall (41.), 0:3 Tasholli (53.) 0:4 P.Eckert (65./FE)

Schiedsrichter: Adrian Salzmann (Erzhausen)   -   Zuschauer: 40

 

TV Hetzbach II: Heckmann, Cosic (45.Daub), Holschuh, Gaida, Walther, Badge (59.M.Bondes), Naumann (74.Moga), Kaufmann, Macarie, Hadzic, Y.Bondes

TSV Seckmauern II: F.Kalweit, R.Friedrich (45.Trabold), Verst, Brill, F.Hener,Martin (66.Lechner), M.Spall, Richter, S.Calo, P.Eckert, D.Raitz (45.Tasholli)

 

In den ersten 20 Minuten hat der TSV Probleme, ins Spiel zu kommen. Zu behäbig geht man die Begegnung an. Erst als man den Ball schneller laufen läßt und auch besser in die Spitze spielt, wird es effektiver. Und folgerichtig fallen die Tore. Neben den vier Treffern läßt der TSV noch einige Chancen liegen. Auch Gegner Hetzbach hat 2-3 gute Tormöglichkeiten, aber Florian Kalweit hält sehr gut. Alles in allem ein verdienter Sieg.
Für das Topspiel am kommenden Sonntag zuhause gegen Hummetroth muss der TSV II allerdings noch eine oder zwei Schippen drauflegen. Eine knappe Niederlage (Breitenbrunn hat´s vorgemacht) oder ein Unentschieden wäre schon ein Erfolg gegen eine Mannschaft aus Hummetroth, die praktisch KOL-Format hat, da viele der Akteure schon höherklassig gespielt haben. Es wird interessant.

 

 

14 tabelle hetzbach2
(aus fupa.net)

SV Hummetroth punktet kampflos

KLB Odenwald: Hälfte der Begegnungen abgesetzt / Lützel-Wiebelsbach tritt beim Spitzenreiter nicht an

Aufgrund der aktuellen Witterung und den daher vielerorts schlechten Platzbedingungen sind in der B-Liga Odenwald zahlreiche Spiele ausgefallen. Der SV Hummetroth kam kampflos zu drei Punkten.

 

VfL Michelstadt II – VfR Würzberg 2:3 (2:2). Der VfL ließ früh eine große Chance liegen. So kam es, dass nach einem Abwehrfehler der Gastgeber der VfR mit 1:0 in Führung ging. Der Heimmannschaft gelang es, die Partie in relativ kurzer Zeit zu drehen, ehe die Gäste aus Würzberg kurz vor der Pause den 2:2-Ausgleichstreffer erzielten. Die Hausherren waren dann zu Beginn der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft, mit den klareren Chancen, verpassten es jedoch, daraus Profit zu schlagen. Gegen Ende der Partie gewannen die Gäste Oberwasser und kamen zu Chancen, von denen sie eine in der letzten Aktion zum Siegtreffer nutzten. Torfolge: 0:1 Mario Reubold (17.), 1:1 Aziz Rahimi (20.), 2:1 Noah Neff (32.), 2:2 Mario Reubold (45.), 2:3 Tim Krauß (90.).

 

FV Mümling-Grumbach II – TSG Steinbach II 3:0 (0:0). Die Gastgeber waren von Beginn an die überlegene Mannschaft. Die Reserve der TSG Steinbach hielt kämpferisch jedoch sehr gut dagegen und machte dem FV das Spiel schwer. Erst in der 60. Spielminute erzielten die Hausherren durch Matthias Zatocil den 1:0-Führungstreffer. Kurz darauf verpasste es Matthias Zatocil zunächst die Führung per Foulelfmeter ausbauen (71.), besorgte aber gegen Ende der Partie aus dem Spiel heraus den Treffer zum 2:0 (85.). Schließlich sorgte Steffen Horn mit seinem Treffer zum 3:0 (90.+2) für den Endstand.

 

TV Hetzbach II – TSV Seckmauern II 0:4 (0:2). Seckmauerns Elf war den Gastgebern spielerisch klar überlegen und ging durch die Treffer von David Raitz (28.) und Moritz Spall (41.) mit einer 2:0-Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte konnten die Hausherren zwei Großchancen nicht nutzen. Ruzhdi Tasholli (53.) und Philipp Eckert (65./Foulelfmeter) bauten das Resultat aus.

 

TSV Sensbachtal – SV Gammelsbach 4:2 (2:1). Die Gäste kamen besser in die Partie und gingen verdient in Führung. Der TSV wurde jedoch im weiteren Spielverlauf stärker und schaffte es, die Partie noch vor der Pause zu drehen. Selbst nach dem Treffer zum 3:1 blieb die Partie weiterhin umkämpft, und in der 81. Spielminute wurde SV Schlussmann Jonas Schmidt wegen einer Notbremse mit der Roten Karte vom Platz gestellt. Mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 machten die Gäste das Spiel nochmal richtig spannend, jedoch sicherte sich die Heimmannschaft mit dem Tor zum 4:2 schließlich die drei Punkte. Torfolge: 0:1 Sebastian Schuh (13.), 1:1 Dawid Eichner (20.), 2:1 Dawid Eichner (39.), 3:1 Peter Johe (74.), 3:2 Sebastian Schuh (86.), 4:2 Denis Deppe (90.+1).