07 so forellenturnier verabschiedungIm Rahmen des Forellenturniers standen am Finaltag einige Verabschiedungen an. V.l.n.r: Fussballabteilungsleiter Jens Billinger, Luca Calo, Artur Fuchs (beide wechselten nach Mechenhard), Christian Stapp (ExTrainer der 1B, wechselte ebenfalls nach Mechenhard), Manuel Seifert (ExTrainer der 1A, legt eine Pause ein), Burak Ercan (Laufbahnende). Allen überreichte Jens Billinger Präsente für ihre Leistungen bzw. Verdienste um den Verein.Am Sonntag spielten:

 

Einlagespiele:

TSV 1B (KLA) - SG Arheiligen (KOL DA ) 1:2
Bilder hier....

TSV 1A (GL) - SV Münster (VL) 2:1
Bilder hier...

 

Endspiel:
FSV Wörth - FC Rimhorn 0:1
Bilder hier...

 

Rimhorn spielt ausgerechnet im Endspiel des Turniers nicht sein bestes Spiel und gewinnt trotzdem knapp mit 1:0 gegen Wörth. Wegen den guten Leistungen unter der Woche hat sich der FC den Turniersieg jedoch redlich verdient. Zumal man gegen starke Wörther erst einmal gewinnen muss. Beide Mannschaften spielen mit offenem Visier, wobei der bayerische Vertreter, der nominell ca. zwei Klassen tiefer spielt als sein Gegner, die größere Anzahl an Torchancen besitzt. Aber auch Rimhorn hat seine Möglichkeiten, trifft sogar einmal nur die Latte. Fazit: Wörth hat Vorteile im Spiel - Rimhorn aber trifft kurz vor Spielende durch seinen Torjäger Denis Uhrig.

 

Die 1A des TSV Seckmauern begeistert in der ersten Hälfte gegen Münster, hätte zu diesem Zeitpunkt schon 3:0 führen können. So bleibt es zur Halbzeit beim Tor von Benjamin Wüst (32.). Auch nach der Pause spielt Seckmauern weiter gut nach vorne, Aljosha Klewar legt nach einer Stunde zum 2:0 nach. In Folge muß der TSV bei sommerlichen Temperaturen seinem hohen Tempo Tribut zollen. Münster kommt etwas auf und verkürzt durch ein halbes Eigentor auf 1:2 (71.), doch zu mehr reicht es für den Verbandsligisten nicht mehr.

 

Die Reserve verliert nach schwachem Spiel gegen die SG Arheiligen mit 1:2.

 

Berichte von den Spielen hier....

Ergebnisse Plakat hier....         Ergebnisse (Mein Turnierplan) hier....

Bilder hier.... 

 

 


 

Vorschau: Forellenturnier 2022 + 9. Äppelwoi-Turnier

 

forellenfest 2022 gross

Forellenturnier des TSV Seckmauern vom 25.-31.Juli 20229_aeppelwoicup_29-07-22.jpg

 

Nachdem das Forellenturnier in den letzten beiden Jahren aufgrund der pandemischen Lage etwas ausgebremst wurde, findet heuer das beliebte Wochenturnier an der hessisch/bayerischen Grenze wieder ohne jegliche behördlichen Vorgaben statt. Das vor über 50 Jahren ins Leben gerufene Fußballevent, das wegen den dort angebotenen, leckeren Forellen inzwischen nur noch „Forellenturnier“ genannt wird, bezieht seinen Reiz wie eh und je aus den sportlichen Vergleichen zwischen hessischen und bayerischen Teams. In diesem Jahr kämpfen je vier Mannschaften aus Hessen und Bayern in zwei Gruppen eine Woche lang um den Sieg (Gruppe 1: SV Lützel-Wiebelsbach, FSV Wörth, KSV Haingrund, SV Erlenbach, Gruppe 2: FC Rimhorn, Eintr. Kleinheubach, TuS Röllfeld, SG Bad König/Zell).

 

Das Rahmenprogramm:
Am Freitag (29.7.) findet das auch in der näheren Umgebung viel beachtete Äppelwoi-Turnier statt, das inzwischen schon zum neunten Mal ausgetragen wird. Ab 17 Uhr bis weit nach Mitternacht kämpfen Hobby-Fußballer*innen auf dem Kunstrasenplatz bei fetziger Musik und entsprechenden Getränken um die Plätze. Hier gilt: dabei sein ist alles. Ein Muß für alle Jugendlichen und Junggebliebene, die viel Spaß und Freude haben möchten.

Am Samstag duellieren sich ab 17 Uhr die AH-Mannschaften aus dem Odenwaldkreis (Auswahl) und die TuS Röllbach. Vor dem Endspiel am Sonntag um 17 Uhr finden Testspiele des Veranstalters TSV Seckmauern statt. Die 1B spielt gegen die SG Arheiligen (KOL DA/GG), die in die Gruppenliga aufgestiegene 1A misst sich mit dem SV Münster (Verbandsliga).

 

Der TSV Seckmauern hofft auf einen regen Besuch und wünscht allen Spielern und Gästen viel Vergnügen, Spaß und einen guten Appetit.

 

 

                 

TSV-Partner

FairPlay