TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

In der Sportszene ein fester Begriff
Jubiläum: Jürgen Reichel jetzt Ehrenvorsitzender des Turn- und Sportvereins Seckmauern - Festzug zum Hundertjährigen

»Der TSV ist 100 Jahre alt, aber fit wie ein Turnschuh! Menschen, denen das zu verdanken ist, sollen heute nicht zu kurz kommen«, so der Vorsitzende des Turn- und Sportvereins (TSV), Ulrich Raitz, am Samstag im voll besetzten Festzelt. Sein Dank galt auch den anderen Ortsvereinen, die das Jubiläumsfest am Wochenende tatkräftig unterstützen.

Das Festprogramm hier...
Bilder vom Samstagabend hier....
222 Bilder vom Umzug hier.....
Bilder Vorführung der Judokas hier...
Bilder Vorführung FARV hier...
Bericht von ??? über den Umzug hier....
Nach dem Umzug traf man sich auf dem Festplatz im Festzelt

Während am Freitag die Hawaii-Party für ein volles Zelt und gute Laune gesorgt hatte, wurden am Samstag verdiente Mitglieder gewürdigt. Historisches kam beim traditionellen Kerbspruch zum Zuge, ehemalige Kerbväter gaben längst vergessene Anekdoten zum Besten.

Auf dieses Wochenende, mit dem sonntäglichen Umzug als Höhepunkt, hatder TSV Seckmauern lange hingearbeitet. Den Auftakt der Feierlichkeiten zu seinem 100jährigen Geburtstag machte am Freitag abend die von denTSV-Senioren initiierte Hawaiiparty. Und viele viele, vor allem jungeGäste, kamen, bildeten einen würdigen Rahmen für diese Veranstaltung. Im Festzelt konnte man sich bei heißen Rhythmen austoben, tanzen,abrocken, außerhalb des Zeltes luden angenehme Temperaturen zum Plaudern und Schwofen ein.
Mit kräftigem Hammerschlag sorgte Bürgermeister Uwe Olt, unterstützt von Johannes Faust (Brauhaus Faust), für den Bieranstich. Auf die Vereinsgeschichte ging Raitz nicht mehr ein, diese war bereits bei der akademischen Feier im März von Rüdiger Stapp und dem damaligen Vorsitzenden Jürgen Reichel dokumentiert .

Turniere mit Jugendmannschaften
»Unseren Jugendtrainern haben wir es zu verdanken, dass der TSV von München bis nach Dortmund heute ein Begriff ist«, so Vorsitzender Ulrich Raitz. Sie hatten keine Mühe gescheut, im Jubiläumsjahr zwei große Turniere mit Jugendmannschaften aus namhaften deutschen Vereinen zu veranstalten. Sein Dank galt allen Jugendtrainern, an der Spitze Thorsten Karl, Christian Thiel und Albano Carneiro. »Große Arbeit leisten oft Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen«, würdigte Raitz die stillen, starken Helfer. Gewürdigt wurden Margret Berndgen (seit über zehn Jahren Gymnastiklehrerin Damen), Liane Kramer (Rechnerin Judo), Richard Väth (über 30 Jahre Sportheimdienst), Günter Thiel (über 25 Jahre Sportheimdienst und Trainer), Thomas Eckert (über 30 Jahre Sportheimdienst, seit zwölf Jahren Spielerausschuss) und Otto Stapp (über 30 Jahre Sportplatzpflege).

Im Rahmen der Feierlichkeiten zur 100-Jahr-Feier des TSV Seckmauernernannte der aktuelle Vorstand Ulrich Raitz (li) gestern Abend(25.08.12) seinen Vorgänger Jürgen Reichel (re) zum Ehrenvorsitzenden.Damit ist Reichel nach Willi Beck erst der zweite Ehrenvorsitzende des Vereins. Raitz dankte Reichel für mehr als 40 Jahre Einsatz für den TSV, herausragend u.a. seine Verdienste um dasForellenturnier, das er maßgeblich gestaltet und geprägt hat.Seinen Dank richtete Raitz auch an seine Vorgänger: Gewürdigt wurden Albert Schadt (Vorsitzender von 1964 1967 sowie 30 Jahre Spielerbetreuer der 1. Mannschaft), Willi Beck (1968 bis 1975, 1978/1979 sowie 1982/23 Vorsitzender und heute Ehrenvorsitzender), Clemens Wolfstädter (1984 bis 1990), Rüdiger Stapp (1991 bis 2003) Manfred Wagner (2004 bis 2008). Jürgen Reichel (1976/1977, 2009 bis 2012) wurde von seinem Nachfolger Raitz zum Ehrenvorsitzenden ernannt. »Nicht nur, dass seinem Engagement der Kunstrasenplatz zu verdanken ist«, so Raitz. »Seit 30 Jahren nimmt er sich fürs Forellenturnier Urlaub, 150 Tage Urlaub für den TSV in denen er inzwischen über 30000 Forellen gebacken hat.«

Humor mit Kerbvadder Hillerich
Für humorvolle Unterhaltung im Festzelt sorgte anschließend Kerbvadder Simon Hillerich. Historische Anekdoten, die älteste von 1960, gab der damalige Kerbvadder Rudi Kailwas zum Besten.
Als »Ehemalige« berichteten ferner Heinz Frenzel, Reinhold Walther, Michael Walther, Michael, Bausch und Chris Schlindwein. Musikalisch umrahmten die Steinbachtaler Music Stars den Abend. Den Höhepunkt des Festsonntags bildete der Umzug mit 59 Zugnummern. Angeführt von Ehrengästen und Ehrenmitgliedern, präsentierte der Umzug den TSV gestern und heute. Weitere Ortsvereine wie die Feuerwehr, der Carneval Club, die Dorfgemeinschaft und die Motorradfreunde Seckmauern trugen zum Gelingen bei. Beteiligt waren auch Vereine aus der hessischen wie bayerischen Nachbarschaft. Musikalisch unterhielten neben der Steinbachtaler Blasmusik der Spielmannszug der Feuerwehr Lützel-Wiebelsbach sowie das Erlenbacher Musikkorps.
Zum Großeinsatz wurde der Festzug für die Schlepperfreunde Seckmauern, die alle drei Festtage mit einer Ausstellung historischer Traktoren und Schlepper begleiteten. Im Festzug zogen die Schlepper die Motivwagen und waren Vorausbotschafter jeder Fußgruppe.

Insgesamt waren über 600 Menschen im Festzug unterwegs, welcher trotz einiger Regentropfen von einem großen Publikum gesehen wurde.

(aus Main-Netz.de, Artikel wurde verfasst von Gabriele Lermann)


 

Der TSV bedankt sich ....... hier weiter