TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

 

m rutkowski startseiteDer TSV Seckmauern ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für seine Seniorenmannschaften fündig geworden. Ab Januar 2015 wird der 30jährige Mariusz Rutkowski die sportliche Verantwortung beim Kreisoberligisten übernehmen. Er löst damit Jens Billinger ab, der diese Aufgabe interimsmäßig übernommen hatte, nachdem Trainer Michael Fecher am 29.Aug nach drei Spieltagen vor der Partie gegen Viktoria Schaafheim überraschend von seinem Amt zurücktrat.

 

Rutkowski übernimmt primär die Aufgabe, die junge Mannschaft der 1A sowohl im technischen als auch im taktischen Bereich weiterzuentwickeln. Zusätzlich wird er die Jugend-Förderung des Vereins unterstützen. Ziel ist es, ambitionierte Kinder und Jugendliche auf dem Weg zur ersten Mannschaft zu begleiten. Hier kann Rutkowski, der sehr gerne mit Kindern / Jugendlichen arbeitet, seine Erfahrungen als aktueller Stützpunkttrainer in Groß-Bieberau einbringen. „Als begeisterter und fußballverrückter Trainer möchte ich mich daran beteiligen, TSV-Talente voranzubringen“, erklärte Rutkowski. „Ich bin von der Philosophie des Vereins, auf eigene Jugendarbeit zu setzen, überzeugt. Von der Arbeit mit ambitionierten Talenten erhoffe ich mir allerdings auch die eigene Weiterentwicklung meiner Trainerpersönlichkeit.“

 

Nach vier Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei der KSG Georgenhausen wollte Rutkowski eigentlich eine einjährige Pause vom Fußball einlegen, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Der mittlerweile Erbacher (Rutkowski ist verheiratet und hat einen 2jährigen Sohn) hielt es jedoch ohne Vereinsfußball nicht lange aus. Die interessante  Anfrage des TSV Seckmauern war für ihn daher eine Überlegung wert und brachte den Vollblutfußballer ins Grübeln. Nach kurzer Bedenkzeit sagte er dem TSV dann zu. „Die ersten Eindrücke vom Verein waren sehr positiv“, kommentierte er seine Entscheidung, „Seckmauern überzeugte mich durch seine professionelle Herangehensweise und die Motivation, in Zukunft noch besser aufgestellt zu sein.“

 

m rutkowski berichtRutkowski ist hauptberuflich Gymnasiallehrer in Groß-Bieberau und lehrt ebenfalls im Sommer Semester an der TU Darmstadt. In Darmstadt begann er auch seine Trainerlaufbahn. Über Rot-Weiß Darmstadt (U14) kam er zu Darmstadt 98, wo er die Jugendmannschaften der U14 sowie die U17 / U19 als Co-Trainer/Techniktrainer betreute. Seine erste Alleinverantwortliche Stelle als Trainer bei Senioren war dann die KSG Georgenhausen. Diese rettete er im ersten Jahr vor dem Abstieg in die B-Liga Dieburg (2010) und führte sie dann bis in die Kreisoberliga Dieburg/Odenwald, wo die Mannschaft aktuell eine sehr gute Rolle spielt.

 

Rutkowski spielte u.a. beim 1.FC Kaiserslautern, mußte seine sportliche Laufbahn aber leider sehr früh beenden: 2004 wurde er Sportinvalide. Rutkowski ist Inhaber der DFB-A-Lizenz, was ihn befähigt, im Seniorenbereich Mannschaften bis zur Regionalliga, in der Jugend bis in die Bundesliga trainieren zu können (Anm.: darüber gibt es nur noch den Fußballehrer, mit der Lizenz, Profimannschaften zu coachen).

 

Verantwortliche, Mannschaft und Fans freuen sich auf den neuen Übungsleiter Mariusz Rutkowski. Sie hoffen alle, dass es ihm gelingt, mit attraktivem und erfolgreichem Spiel, wieder an bessere TSV-Zeiten anknüpfen zu können.