TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

Die Freude auf den neuen Kunstrasenplatz ist beim TSV Seckmauern merklich spürbar und allgegenwärtig. Auch auf der Weihnachtsfeier 2010 blieb das Thema nicht außen vor. Einer der Höhepunkte der Feier war dann auch zweifellos die „Versteigerung“, wer beim Einweihungsspiel des Kunstrasens im nächsten Jahr wohl den Anstoß durchführen darf.  Auktionator Detlef führte mit viel Sachverstand, Witz und Charme durch die Auktion, übersah dabei auch keine der vielen Hände, die sich zwecks Angebotsabgabe in den Hallenhimmel streckten. Am Ende durfte sich Hakan Tarhan über den Zuschlag freuen.

Auch sonst wurde den zahlreichen Besuchern einiges geboten. Hans Schnall und seine Musiker eröffneten die Feier in der gut besetzten Steinbachtalhalle mit bekannten Weihnachtsliedern. TSV-Vorsitzende Jürgen Reichel regte mit dem Gedicht „Gedanken zur Weihnachtszeit“ zum Nachdenken an. Nach dem Vorbild des „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ vom 5. Dez ehrte Reichel anschließend zahleiche Mitglieder des TSV; er bat sie auf die Bühne und überreichte ihnen ein kleines Präsent (Namen siehe im Anhang). Im Zuge des Kunstrasenneubaus wurde Michael Raitz für seine Idee dazu und den entsprechenden Vorarbeiten mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Reichel bedankte sich in diesem Zusammenhang bei den zahlreichen Spendern für den Kunstrasen, verbunden mit der Hoffnung, dass die erhofften 50000 € vielleicht bis Weihnachten doch noch zusammenkommen.

.
Beim Spiel "Schlag den TSV" ging es darum, wer den schönsten Weihnachtsbaum schmücken kann. Hier hatten die TSV-Senioren die Nase vorn.

Mehr Bilder hier.....

Video: Manuel gegen Uwe - das Orangenspiel....
Video: Kunstrad - Demonstration ....
Video: M.Krejtscha verteilt Geschenke ....



Mit einem Krippenspiel, vorgetragen von Kindern des Radfahrvereins Haingrund und einstudiert von Marion Raitz ging es weiter im Programm. Dem schönen Krippenspiel schloss sich eine sehenswerte Vorführung des FARV Kunstrad Kid´s aus Haingrund, Seckmauern und Wörth an, welche mit viel Beifall bedacht wurde.

Auch in diesem Jahr konnte der TSV zahlreiche Jubilare ehren. Besonders hervorzuheben waren hier die Jubilare mit 50 bzw. 60jähriger Mitgliedschaft, Volker Schäfer und Ernst Balonier (alle Namen siehe im Anhang).

Etwas Besonderes hatten sich die Programmverantwortlichen in diesem Jahr für die Jugendabteilung ausgedacht. Nach einleitenden Worten von Jugendabteilungsleiter Thorsten Karl wurden alle anwesenden Jugendlichen von Rüdiger Stapp auf die Bühne gerufen. Dieser pickte sich dann aus jeder Jugendmannschaft einige Spieler heraus, die er danach zu überwiegend sportlichen Themen interviewte. Bei einigen (altklugen) Antworten seitens der Jugendlichen hatte das Publikum dabei seine helle Freude.

Nach der Pause ging es weiter mit einer Spielrunde. Aus der bekannten TV-Sendung „Schlag den Raab“ wurde kurzerhand „Schlag den TSV“. Fünf Spieler des TSV Seckmauern mussten gegen fünf Saalgäste antreten, mit Spielen aus den Themenbereich Basketball, Raten, Geschicklichkeit, Bilderrätsel und Bücher. Nach einer scheinbar sicheren Führung der TSVler sicherten sich die fünf Saalgäste am Ende doch noch ganz knapp mit 24:23 den Sieg. Diese Spielrunde, so wie der gesamte Abend, wurde hervorragend unterstützt durch die im Hintergrund ablaufenden Powerpoint-Folien, die von Harald Eckert erstellt und auch vorgeführt wurden. Als Moderator geleitete Rüdiger Stapp routiniert durch den Abend.

Der Spielführer der ersten Mannschaft, Marcus Krejtscha, überraschte Trainer Holger Strothmann mit einem Geschenk: er überreichte ihm eine neue Hose, damit dieser nicht immer mit Hosen, die jede Menge Löcher aufweisen, nach Seckmauern kommen muss. Den beiden Ex-Trainern Manuel Seifert und Benjamin Bertholdt dankte Krejtscha dafür, dass sie trotz der ungewöhnlichen Situation weiterhin für die Mannschaft spielen. Auch diese beiden erhielten von ihm ein „Spaß“-Geschenk.

Aufgabe bei der Schätzung war es diesmal, die Gesamt-Kilometer der Fahrten zu den Auswärtsspielen der ersten Mannschaft mit Hin- und Rückfahrt zu erraten. Der richtigen Zahl von 761,08 km am nächsten kam Thomas Olt, knapp vor Haki Tarhan und Kurt Steinhardt.

Viele wertvolle Preise konnte man wieder bei der Tombola gewinnen, u.a. einen LCD-Flachbildschirm, ein Fahrrad und ein Kärcher-Hochdruckreiniger. Doch auch weitere nützliche "Klein"-Preise wie zwei Weihnachtsbäume, Akku-Bohrer, Werkzeugkasten uvm. waren bei der Tombola zu gewinnen.
Nach gut 3 Stunden Kurzweil beendete Vorsitzender Jürgen Reichel die Weihnachtsfeier.



Ehrenamtsehrung
Thorsten Karl, Michael Hartmann, Jürgen Schäfer, Rosi Lege, Anika Stapp, Manuela Ercan, Waltraud Voigt, Margret Berndgen, Uli Raitz, Lothar Längle Gisela Seifert und Doris Krejtscha, Uli Wagner, Otto Stapp.

Ehrenamtspreis: Michael Raitz

25 Jahre Mitgliedschaft
Hubert Grünewald
Michael Orth*
Alexander Röser
Gerhard Roth
Nadine Sauer
Heinz Stolz
Michael Welter

40 Jahre Mitgliedschaft
Stefanie Engel*
Jürgen Netzer*
Willi Olt
Jürgen Schäfer*
Andreas Schnell
Waltraud Tartler
Alois Trabold
Anneliese Verst*
Michael Verst*
Christine Wagner*

50 Jahre Mitgliedschaft
Walter Göschka
Volker Schäfer*
Hans Schork
Otto Walther


60 Jahre Mitgliedschaft
Ernst Balonier*

(* = anwesend)