TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

Kurz vor Ende der Versammlung wurde der Antrag vorgelesen und einstimmig angenommen. Was konkret heißt: der TSV Seckmauern leistet sich demnächst einen Kunstrasenplatz, der alte Tennenplatz (Hartplatz) erhält Anfang 2012 ein neues Gesicht. „Der Wunsch danach bestand bei vielen Mitgliedern schon seit geraumer Zeit“, betonte Vorsitzender Reichel, „gerade in diesem Winter mussten viele Trainingseinheiten ausfallen und wenn sie stattfanden, machte es den Akteuren und denen, die nachher die Sportkleidung waschen mussten keine Freude. Das ganze Vorhaben funktioniert allerdings nur, wenn der Finanzierungsplan in der vorliegenden Fassung auch so realisiert werden kann“.
Dieser Plan gliedert sich auf in Zuschüsse von Land, Kreis und Gemeinde, Darlehen, Eigenleistung und Spendengelder. Die Zuschüsse müssen erst noch genehmigt werden. Bei den Spenden wird an den Verkauf von „Sportplatzanteilen“ gedacht, die jeder erwerben kann. Zu diesem Zweck wird in Kürze ein Sonderkonto eingerichtet, in der Hoffnung, dass sich viele Spender und Gönner einbringen werden.
Insgesamt verlief die Jahreshauptversammlung äußerst harmonisch. Die Neuwahlen liefen zügig durch. Überraschungen gab es keine, im Kern wurde die Mehrzahl der bisherigen Posteninhaber wiedergewählt. Vorstand Jürgen Reichel sowie Schatzmeister Walter Raitz deuteten aber jetzt schon an, dass sie in zwei Jahren nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Als wichtigste Neuerung ergab sich, dass jetzt Christian Thiel stellvertretender Jugendleiter wurde (vorher Halim Ercan).

Zu Beginn der Versammlung gedachte man den Verstorbenen des letzten Jahres (Herbert Steinkopf, Lothar Kubitza, Josef Wollbeck, Doris Löffler, Heinz Müller).

Anschließend berichtete der Vorsitzende Jürgen Reichel über die Aktivitäten des Vorstandes. Er bedankte sich dabei besonders bei den Mitgliedern des Vereinsausschusses und meinte, „dass dies der richtige Weg war, um mit einer doch relativ großen Mannschaft den TSV zu führen. Es werden keine einsamen Entscheidungen getroffen, hinter denen im nach hinein niemand steht.“

Jürgen Reichel gab einen Einblick, welche Themen in den Vereinsausschuss–Sitzungen behandelt wurden und sprach ebenfalls über die Aktivitäten beim TSV Seckmauern. Die wichtigsten seien hier genannt:

Im vergangenen Geschäftsjahr wurden
11 Vereinsausschuss-Sitzungen
2 Vorstandsitzung und
2 Sitzungen vom Weihnachtsfeierausschuss abgehalten.

Ein neuer Veranstaltungsausschuss wurde gebildet.
Es wurde die Regelung für Gratulation zu runden Geburtstagen und Feierlichkeiten festgelegt.

Warmwasseraufbereitung: am 09.02.10 war ein Energieberater des Hessischen Fußballverbandes vor Ort, der sich die Anlage ansah und entsprechende Vorschläge unterbreitete, die auch förderungswürdig sind. Den Antrag zu den Bezuschussungsstellen geht in den nächsten Tagen raus.

Die Außenfassade des Sportheimes sollte neu gestaltet werden. Es hat nicht ganz geklappt (die Fassade wird in diesem Jahr noch vor dem Turnier neu gestaltet).
Der Duschanbau wurde verputzt.
Die Lebensmittelkontrolle am 16.04.09 im Sportheim war ohne jegliche Beanstandung.
Das Fußball-Wochenturnier vom 20.07 bis 26 .07.09 war wieder ein Erfolg. In diesem Jahr soll am Samstag- und Sonntagvormittag noch ein Jugendturnier stattfinden.

Das Essen zu Kirchweih war gut besucht
Der Zaun vor dem Sportheim wurde besprochen und ausgeführt (Jürgen Stier).

Schiedsrichter: Angelo Rodriguez wechselte nach Somborn, als neuer Schiedsrichter wurde Nils Czekalla gewonnen.
Theo Sahm und Rolf Hagendorf haben sich für die schönen 2 Jahre beim TSV schriftlich bedankt.

Der Kickerautomat wurde abgelehnt, mit der Begründung, er würde sonntags stören. Gekauft wurde er aber jetzt doch (mit Sponsorgeldern), er wird jedoch sonntags aus dem Sportheim verbannt.

Das 1. TSV Bierkulinarium wurde mit Fa. Faust im Sportheim abgehalten.

Am 14.11.09 wurde die Geburtstagsparty vom CCS besucht, eine Gruppe vom TSV hatte den Ausschank übernommen.

Am 19.12.09 fand die Weihnachtsfeier mit Tombola in der Steinbachtalhalle statt.
Ein Highlight war natürlich die Tombola mit dem Roller als Hauptpreis (Dank an Organisator Thomas Eckert).

Faschingsumzug : das Wetter hätte etwas besser sein können, Zuschauer waren genügend gekommen.
Beim Rosenmontagsball in der Steinbachtalhalle der Freiwilligen Feuerwehr hat eine Gruppe vom TSV im Ausschank geholfen.

Besprochen wurde auch der Familienbeitrag.
Da viele Mitglieder, die bereits das 18. Lebensjahr erreicht haben und noch am Familienbeitrag der Eltern hängen, musste hier eine Änderung durchgeführt werden. Die Betreffenden wurden bereits angeschrieben. Für jedes Mitglied sind beim Verband Abgaben zu entrichten, deshalb ist es wichtig auch von jedem Mitglied einen Beitrag zu bekommen.

Die neuesten Mitgliederzahlen:
623 Mitglieder (27 Austritte bedingt durch die neue Anpassung beim Familienbeitrag)

Es wurde bereits ein Ausschuss gebildet für die 100-Jahr-Feier des TSV, die im Jahr 2012 stattfinden soll. Den Vorsitz dazu hat Rüdiger Stapp übernommen.
Weitere Mitglieder sind: Markus Schäfer, Günther Thiel, Jenny Stapp, Jürgen Reichel,
Ulrich Wagner, Lothar Längle, Jürgen Schäfer, Harald Hillerich, Peter Bick, Detlef Walther, Mario Ritter, Doris Krejtscha.

Mit der Planung für das Jubiläumsjahr wurde bereits begonnen:
Im Frühjahr (März, April) wird es eine akademische Feier in der Steinbachtalhalle geben.
Beim Wochenturnier wird ein noch zu planendes Highlight stattfinden.
Im Sommer (August – September) soll es ein Fest im Wiesental mit Umzug geben.
Bei der akademischen Feier soll eine Bilderausstellung im Vorraum der Steinbachtalhalle organisiert werden. Wenn jemand alte Bilder hat, die den TSV Seckmauern betreffen, der wird gebeten, diese dem TSV zur Verfügung zu stellen. Die Bilder werden eingescannt und sofort wieder zurückgegeben.
Wichtig wäre natürlich die Info, wann wurde das Bild aufgenommen wurde und wer sich auf dem Bild befindet.

Ein Paar Termine und Aktivitäten betreffend das neue Geschäftsjahr:
Der Ballfangzaun hinter dem oberen Tor wird erneuert.
Bitte vormerken – Arbeitseinsatz am 09. + 10.04.10
Die Warmwasseraufbereitung wird komplett erneuert.
Am 29. + 30.Mai 2010 findet auf dem Hartplatz das 1. Schlepper und Traktortreffen statt (Veranstalter sind die Schlepper und Traktorfreunde Seckmauern/Haingrund).
Vom 19.07. – 25.07.10 findet das Forellenturnier statt.
Am 29.08.10 ist wieder unser Kirchweih- Mittagessen.
Am 03. oder am 10. Oktober 2010 findet wieder das Oktoberfest statt.

Die Berichte von den einzelnen Sparten fielen bis auf die der Fußballabteilung überwiegend positiv aus. So berichtete u.a. Rosi Lege von ihren überaus erfolgreichen Judokas. Jörg Wetzelsberger wurde U17-Hessenmeister und belegte den 2.Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften, der zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigte. Dort konnte er allerdings wegen Krankheit nicht dabei sein. Hervorzuheben auch Robin Heckmann, der in Pfungsstadt Bezirkseinzelmeister wurde. Neben vielen Wettkämpfen fanden zusätzliche Events statt: Kata-Übungen, Judo-Safari mit den Kleinen, Holiday-Park, mehrere Prüfungen und erfolgreiche Judosportabzeichen. Jetzt habe man ein Plakat entworfen, welches für den Judosport beim TSV wirbt und gezielt Neuzugänge ansprechen soll. Lege bedankte sich auch bei der neu gegründeten Judo-Sportheimtruppe, die ihren Dienst gerne durchführt.

Fußballabteilungsleiter Michael Hartmann sieht trotz den derzeitig unbefriedigenden Platzierungen beider Seniorenteams kein Land unter und hat die begründete Hoffnung, dass am Ende der Saison wieder alles im Lot sei. „Die Führung steht zu beiden Teams“, sagte er dazu. Stellung nahm Hartmann nochmals zu aktuellem „Stammtischgebabbel“ über fließende Gelder beim TSV. „Solange er beim TSV Fußballabteilungsleiter ist, wird es neben angemessenem Fahrtgeld für auswärtige Spieler keine zusätzlichen Gelder für Akteure geben. Spieler, die nach Seckmauern wechseln, kommen aus freien Stücken und werden nicht mit irgendwelchen Geldern gelockt“, erklärte Hartmann. In diesem Zusammenhang gab Hartmann auch den Wechsel von Spielmacher Mirco Olt am Ende der Saison zum TSV Eschau als Spielertrainer bekannt. Olt spielt momentan sein 7. Jahr beim TSV, man ist froh, dass er über einen so langen Zeitraum für Seckmauern gespielt hat, man habe ihm viel zu verdanken.

Der Kassenbericht von Walter Raitz brachte erfreuliches zu Tage: die Finanzen beim TSV sind nach der Schieflage im letzten Jahr wieder im Lot.