TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

 

jannik schade 2015Jannik SchadeEine große Ehre wurde dieser Tage unserem Nachwuchs-Schiedsrichter Jannik Schade zuteil: er wurde von der Odenwälder Schiedsrichtervereinigung zum Nachwuchs-Schiedsrichter des Jahres 2015 gewählt. Auf derselben Veranstaltung wurden außerdem Ralf Kestler für 10jährige Mitgliedschaft und Thomas Olt, der inzwischen schon 15 Jahre als Schiedsrichter dabei ist, geehrt. Dafür gehen allen dreien unsere herzlichsten Glückwünsche zu. Nachfolgend der entsprechende Bericht dazu aus dem echo-online.de:

 

 

(aus echo-online.de)
Ehrungen bei den Fußball-Referees

Bei der Jahresabschlussfeier der Odenwälder Fußballschiedsrichter standen Ehrungen im Mittelpunkt. Die Anzahl der aktiven Schiedsrichter hat abgenommen, sodass nicht mehr alle Spielklassen mit Referees besetzt werden können, wie Obmann Hartmut Schwöbel bemängelte und an die Vereine appellierte, mehr Unparteiische ausbilden zu lassen.

 


250 Spielleitungen: Jonas Streichsbier (SG Sandbach), der auch für zehnjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde.

Zehn Jahre Mitgliedschaft: Ralf Kestler (TSV Seckmauern), Karl-Heinz Fleckenstein (KSG Rai-Breitenbach), Kay Siefert (SG Rothenberg), Max Trumpfheller (TV Hetzbach).

15 Jahre: Alexander Mucha (TSV Sensbachtal), Thomas Olt (TSV Seckmauern) und Manuel Trumpfheller (VfR Würzberg).

25 Jahre: Klaus Ihrig (KSV Reichelsheim).

30 Jahre: Karlheinz Braun (SG Rothenberg), Klaus Deitrich (KSG Vielbrunn), Kurt Krämer (SSV Brensbach), Armin Rinnert (FV Mümling-Grumbach).

35 Jahre: Georg Pfeifer (KSV Reichelsheim.

40 Jahre: Georg Friedrich (SSV Brensbach).

45 Jahre: Alfred Klingler (TSV Bullau), Rainer Röder (TSV Hainstadt), Hans Werner (SG Nieder-Kainsbach).

60 Jahre: Gottfried Matiaske (SG Sandbach).

Schiedsrichter des Jahres

Kategorie Jung-Schiedsrichter: Jannik Schade (TSV Seckmauern).

20-60 Jahre: Alexander Mucha (TSV Sensbachtal)

„Oldies“: Gerd Brechenser (FC Finkenbachtal).