TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

 

Am Freitag, 28.03.14 fand im Sportheim die Jahreshauptversammlung des TSV Seckmauern statt. Die Anwesenden erlebten insgesamt einen harmonischen Verlauf der Sitzung. Wichtigstes Thema des Abends war zweifellos Tagungsordnungspunkt 7 mit den „Neuwahlen“. Insgesamt gab es hier aber erfreulicherweise keine tiefgreifenden Änderungen. Allerdings galt es, die Vorstandschaft anders zu besetzen. Nachdem der 2.Vorstand Markus Schäfer wegen zeitlicher Überlastung nicht mehr für diesen Posten kandidierte, rückte dafür der bisherige 3.Vorstand, Harald Hillerich, in diese Position. Als neuer 3.Vorstand stellte sich zur Überraschung aller der junge Jan Serba zur Verfügung, der dann auch unter großem Beifall einstimmig gewählt wurde.


vorstand neu 2014 kleinDer Vorstand des TSV Seckmauern setzt sich nach der Jahreshauptversammlung neu zusammen. Ausgeschieden ist mit Markus Schäfer der 2.Vorsitzende, dafür wurde mit Jan Serba (li) ein neues Gesicht in den Vorstand gewählt. Weiterhin 1.Vorsitzender bleibt Ulli Raitz (Mi), Harald Hillerich (re) wird sein Stellvertreter und Jan Serba fungiert als 3.Vorsitzender

 

Zu Beginn stellte Vorstand Uli Raitz die Beschlußfähigkeit der Versammlung fest. Anschließend gedachte man den Verstorbenen des vergangenen Jahres, alles langjährige und verdiente Mitglieder:

-    Paul Fertig
-    Rudi Franke
-    Harald Wolafka
-    Gerd Kretsch
-    Walter Göschka


Im Rückblick zu den Veranstaltungen / Aktivitäten des vergangenen Jahres konnte Raitz dann viele Highlights aufzählen:

 
09.05.13 U12-Turnier mit Beteiligung von Profimannschaften
Das Turnier wurde von den Verantwortlichen der Jugendarbeit hervorragend geplant und umgesetzt. Die teilnehmenden Mannschaften waren von der  Organisation und der Rundum-Betreuung begeistert.
08.06.13 30 Jahre Judoabteilung
Ein sehr schönes Fest mit dem sich die Judoabteilung bestens präsentieren konnte. Leider nur mit geringem Zuspruch.
15.06.13 Entenrennen
Durchgeführt von den AH des TSV, war es wieder ein Riesenspektakel für Jung und Alt.
22.07.-
28.07.
Wochenturnier (Forellenturnier)
inkl. Hobbyturnier (Ebbelwoi-Cup)
06.08.13 3-Länder-Radtour
250 Radler machten im Rahmen der 3-Länder-Radtour am Sportheim Rast. In nur einer Stunde wurden 250 Radfahrer mit Getränken,  Kaffee und selbstgebackenen Kuchen versorgt. Von der Organisatoren der Radtour gab es jede Menge Lob hierfür.
31.08.13 Kerbsonntag am Sportheim
Die angebotenen Kerb-Menues wurden wieder sehr gut angenommen.
12.10.13 Feier des 15jährigen Bestehens des Bayern München Fanclub PFIFF
Organisation und Bewirtung durch den TSV in der Steinbachtalhalle
13.10.13 Oktoberfest am Sportheim
22.12.13 Weihnachtsfeier des TSV
Nachdem der Besuch der Weihnachtsfeiern der letzten Jahre leicht rückläufig war, wurde beschlossen die Herrichtung der Halle sowie den Programmablauf etwas umzugestalten, sowie die Jugendabteilung mehr einzubinden.
Das Ganze ging voll auf und mit ca. 280 Mitgliedern war die Halle sehr gut gefüllt.

Das neue Jahr begann gleich mit den Vorbereitungen für den großen Seckmäurer Faschingsumzug, der am 02.03.2014 stattfand.
Wer gedacht hatte, es gäbe keine Steigerung zum letzten Umzug 2013, sah sich getäuscht. 71 Gruppen darunter 30 Motivwagen ließen sich von tausenden von Zuschauern bestaunen. Danach war noch After-Zug-Party auf der Straße und in der Steinbachtalhalle angesagt. Insgesamt ein toller Tag, Gott sei Dank ohne Verletzte und größere Sachschäden.
Allerdings sind die Verantwortlichen und Helfer des TSV Seckmauern, aber auch die Feuerwehren sowie die Gemeinde hier an die Grenze ihrer Belastung angekommen. Über Abhilfe wird bereits intensiv nachgedacht.

 

 

Als weitere im Vereinsjahr umgesetzte Maßnahmen und Aktivitäten nannte Raitz zusätzlich:

- Um den wiederholten Einbrüchen ins Sportheim, verbunden mit den hohen Sachschäden, entgegen zu wirken, wurde eine Dauerbeleuchtung sowie Überwachungskameras rund um das Sportheim angebracht.
- Das Sportheim-Fenster (Durchgang Toilette) wurde zwischenzeitlich ausgewechselt
- Die Verkaufshütte am Kunstrasen wurde wärmeisoliert, verkabelt, verputzt und gefliest, so dass diese dann am Freitag, den 27.04.2014 im Rahmen des U12-Qualiturniers eingeweiht werden kann.
- Der Hang am Kunstrasenplatz wurde 2x im vergangenen Jahr in mühseliger Arbeit von Unkraut und Gestrüpp befreit. Hier wurde mit einem Landwirt ein Unternehmer gefunden, der diese Arbeiten zukünftig übernimmt.
- Beteiligung des TSV am Ganztagsbetreuungsprogramm der Grundschule. Hier werden die Kinder jeweils dienstags von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr von Jürgen Reichel, Harald Raitz und Eckhardt Wagner betreut.
- Einweihung des neuen Firmengeländes von Mitglied Hakan Tarhan. Der TSV übernahm die Bewirtung  der Gäste mit Würstchen und Getränken.
- sowie weitere sportliche Aktivitäten der einzelnen Sparten (AH, Hobbygruppe usw.)


Zum Schluss seiner Ausführungen zog Raitz noch ein persönliches, positives Resümee seiner ersten Amtszeit als 1.Vorsitzender. Es habe ihm insgesamt Spaß gemacht, dem Verein vorzustehen. Nach wie vor seien es sehr viele Mitglieder, die sich im Verein engagieren und vor allem Verantwortung übernehmen. Sein Dank galt in erster Linie seinen Vorstandskollegen und Kolleginnen, sowie den Mitgliedern des Vereinsausschusses, die ihn immer sehr gut unterstützen.
Raitz dankte auch allen Gönnern und Spendern des Vereins, ohne die vieles an Maßnahmen nicht umgesetzt werden könne.
Insgesamt ist der TSV für Raitz ein lebendiger Verein, man „muß sich hierzu nur unsere Homepage oder die Veröffentlichungen in der Presse ansehen. Das macht mich, dass macht uns alle stolz. Sorgen wir daher alle zusammen dafür, dass dies auch weiterhin der Fall ist.“

Der Mitgliederstand betrug im Jahr 2013 613 Mitglieder (618, 2012), davon Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 164 (164, 2012).

Jugendabteilungsleiter Thorsten Karl berichtete über die Aktivitäten in der Jugendabteilung. Die Mannschaften sind zum großen Teil in Spielgemeinschaften. So die Jugenden G, F, E, D mit dem KSV Haingrund, die C-Jugend mit der KSG Vielbrunn / KSV Haingrund. Einzig die A-Jugend ist keine Spielgemeinschaft. Insgesamt spielen 7 Jugendmannschaften mit 116 Spielern, davon 76 vom TSV Seckmauern. Höherklassigste Jugend ist derzeit die A-Jugend, die in der Gruppenliga spielt, dort allerdings gegen den Abstieg kämpft. D- und E1-Jugend spielen in der Kreisliga. Als erfolgreichste Mannschaft darf man die F-Jugend nennen, die in 9 Begegnungen 9 Siege einfuhr mit einem Torverhältnis von 150:2.
Zu den herausragenden Aktivitäten des vergangenen Jahres zählte der 2.EBS-Cup mit einigen teilnehmenden Bundesligavereinen. Der EBS-Cup wird fortgeführt, in diesem Jahr zusätzlich mit regionalen Mannschaften, die sich dazu über ein eigenes Turnier (25.04.14) dafür qualifizieren können. Weitere Highlights waren: zwei Fußballschulen in den letzten Sommerferien auf dem Gelände des TSV (NFS, FFH) sowie als Einlaufkinder beim Spiel FSV Frankfurt – Energie Cottbus.
Ein Problem sind nach Aussage von Karl zunehmend die Fahrten mit den Kindern zu Auswärtsspielen. Hier hat er die Hoffnung, dass sich die Eltern demnächst entsprechend mehr einbringen werden.


Fußballabteilungsleiter Michael Hartmann berichtete von einer erfolgreichen letzten Runde, sowohl von der 1A als auch von der 1B. (1A: 5.Platz, 1B: 7.Platz). Mit dem neuen Trainer Michael Fecher sei man sehr zufrieden. Insgesamt hat man in diesem Jahr aber mit sehr vielen Langzeitverletzten zu kämpfen, was sich am Tabellenplatz beider Teams bemerkbar mache. Erfreulich sei, dass in der nächsten Runde 8 A-Jugendliche in den Seniorenbereich wechseln werden.

Michael Walther berichtete über die Alten Herren, bestehend aus 49 AH-Mitgliedern + 2 Ehrenmitgliedern. 24 Paarungen wurden im letzten Jahr vereinbart, 11 davon fanden statt. Davon hat man 3 gewonnen, 4 verloren und 4 Partien unentschieden gespielt. Insgesamt kamen 31 Spieler zum Einsatz. Beste Torschützen waren Alex Wolfstädter mit 5 Toren sowie Marco Stapp (4).
Walther verwies auf einige herausragende Aktivitäten, die von der AH organisiert/umgesetzt wurden (Entenrennen, Verabschiedung Albano Carneiro während des Wochenturniers, Grilldienst bei den Heimspielen der Senioren, Wagenbau für den Umzug usw.)


Rosi Lege, die seit 2003 der Judoabteilung vorsteht, sprach von unverändert guten Verhältnissen bei den Judokas. Es sind weiterhin regelmäßig zwischen 45 und 50 Teilnehmer im Training. Lege bedankte sich bei den Eltern für den Sportheimdienst.
Highlight für die Judokas war natürlich ihr Fest im Juni zum 30jährigen Bestehen der Judoabteilung. Es gab u.a. ein großes Angebot kulinarischen Köstlichkeiten, Massagen wurden verabreicht usw. Die, die das Fest besuchten, waren begeistert. Leider fanden nur wenige Besucher den Weg zum Sportgelände an diesem heißen Tag.

Auch die Hobbysportgruppe um Waltraud Voit hat, zu ihrer Überraschung, weiterhin viel Zulauf, praktisch so viel wie noch nie. Während den Übungszeiten sei die Steinbachtallhalle gut gefüllt, sagte Voit.
Weiterhin findet auch das Kinderturnern statt (Annika Stapp und Manuel Ercan).


Sehr zufrieden zeigte sich Kassenwärtin Verena Raitz mit den finanziellen Geschehnissen des vergangenen Jahres. Für die guten Umsatzzahlen tragen die vielen Veranstaltungen bei, wobei hier besonders das Wochenturnier, Sportheim und der Umzug zu nennen sind. Die Veranstaltungen sind aber auch essentiell für den Verein, da der Verein pro Jahr eine gute 5stellige Summe an Fixkosten zu tragen habe.
Alles in allem ist der TSV weiterhin gut aufgestellt.


Die Ergebnisse der Neuwahlen werden demnächst hier veröffentlicht.



Einladung zur Jahreshauptversammlung hier......