TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

Auf Initiative von Trainer Holger Strothmann besuchten einige Fußballer des TSV Seckmauern am 30. Dez 2012 das Seniorenwohnheim "Haus Geist" in Lützel-Wiebelsbach. Mit dieser Aktion wollten die Spieler den Senioren kurz vor dem Jahreswechsel eine Freude bereiten und signalisieren, dass sie nicht vergessen und weiterhin ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft sind. Um mit den Bewohnern in Kontakt zu kommen bot sich ein gemeinsames Kaffeetrinken mit ihnen an. Die Fußballer brachten Kaffee und Kuchen mit, von daher stand einem gepflegten Kaffeekränzchen nichts mehr im Weg. Es verstand sich dabei von selbst, dass die TSV-Fußballer die Senioren während der Kaffeezeit zu bedienen hatten. Nachher berichteten die Fußballer unisono von guten, informativen und anregenden Gesprächen.

Mehr Bilder hier....

Abschlussbild mit Damen. Links Bernhard Geist.
Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken



Vor dem Kaffeetrinken informierte der Leiter der Seniorenresidenz, Bernhard Geist, die Fußballer darüber, wie eine solche Einrichtung im täglichen Leben prinzipiell funktioniert. Die Sportler erhielten vor ihrem Besuch bei den Demenzkranken spezielle Tipps (auf Zetteln geschrieben), wie man mit diesen Menschen und ihrer Krankheit umgehen sollte. Herr Geist führte die Fußballer durch das gesamte Haus, man besuchte u.a. die Wäscherei, sowie den Raum, in dem die Kneipp-Kuren realisiert werden, sie erhielten einen Einblick, wie die Zimmer der Bewohner aussehen und ausgestattet sind, bewunderten die von den Senioren selbst gemalten Bilder an den Wänden uvm.

Am Ende bedankte sich Herr Geist bei den Fußballern und Trainer Holger Strothmann für ihren Besuch und sprach die Hoffnung aus, dass man dies gerne wiederholen könnte. Für die Bewohner des Seniorenheims war es eine willkommene Abwechslung, sie hatten ihren Spaß mit den Fußballern. Alles in allem war es an diesem Nachmittag auch für die (jungen) Fußballer eine wertvolle Erfahrung, zu sehen, wie ältere Mitmenschen ihren Lebensabend auf diese Art und Weise verbringen.