TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: 09372 72791

Der Gaudiwurm startete pünktlich um 13.30 Uhr von den Gasthaus Drei Hasen in der Odenwaldstraße und fand seinen (erwarteten) Höhepunkt rund um das Gebiet Alte Schule / Evangelischen Kirche. Bei schönstem Winterwetter bereiteten die Zugteilnehmer sich und den zahlreichen  Zuschauern (6000?) wieder viel Freude. Prachtvolle Fußgruppen wechselten sich ab mit oft unglaublich verarbeiteten Motivwagen. Der Dank des Veranstalters TSV Seckmauern dafür galt deshalb auch den zahlreich mitwirkenden Faschingsfreunden außerhalb Seckmauerns (u.a. Kleinwallstadt, Grosswallstadt, Mömlingen, Haingrund, Mechenhardt, Niedernberg usw.), die auch heute wieder maßgeblich dazu beigetragen haben, das hohe Niveau des Straßenkarnevals in Seckmauern weiter zu erhalten.
Nach dem Umzug (Dauer ca. 80 Min) wurde entweder in den Straßen oder in der Steinbachtalhalle weitergefeiert.

Bilder:
+ einzelne Zugnummern (45 Bilder)
+ Zug ausführlich (196 Bilder)
+ Rund um den Zug (Besucher, 106 Bilder)


+ Bilder einer Zugteilnehmerin hier...

Auf dem Bild erkennt man den Motivwagen der Kicker vom TSV Seckmauern

(aus main-echo.de vom 11.02.13)
Bei Berlusconi zu Besuch im Knast

65 Gruppen bieten in Seckmauern zwei Stunden bunten Straßenkarneval - Gäste aus dem Bayerischen
Narrenumzug in Lützelbach-Seckmauern »Seckmauern ist bereit - für ne tolle Faschingszeit«, führte das Motto-Mobil den kunterbunten Faschingszug an. 65 Gruppen, darunter 25 Motivwagen, boten für zwei Stunden bunten Straßenkarneval. Bei strahlendem Sonnenschein fielen die winterlichen Temperaturen nicht ins Gewicht. Tausende feierten am Straßenrand das närrische Spektakel.
Als Veranstalter war der Turn- und Sportverein (TSV) im Zug gleich fünfmal vertreten, darunter mit zwei beachtliche Motivwagen. »Felix Baumgartner - der Rekord«, und hoch in die Lüfte ging es bei den »Alten Herren« um den mutigen Sprung aus dem All. Die Gruppe »Halbstark« stattete Berlusconi in einem nicht weniger monumentalen Gefährt einen »Knastbesuch« ab.
Närrischer Zirkus
Ideenreich die »Gameboys« der TSV-Aktiven. Mit all seinen Garden und dem Elferratswagen trug der Carneval Club Seckmauern (CCS) zum gelungenen Faschingszug bei. Stark vertreten auch der Karnevalsverein aus Neustadt. Nebst Elferratswagen ließen sie in Seckmauern ihren närrischen Zirkus frei. Als Schlusslicht bewiesen die Neustädter Echte mit ihrem Starwars-Motivwagen Kreativität. Beeindruckend der Wagen der Faschingsfreunde Alte Mühle. Hoch im Baum turnte eine Affenbande.
Stark vertreten waren auch die Faschingsfreunde aus dem Bayerischen: Zwei Motivwagen und Garden kamen aus Kleinwallstadt, aus Trennfurt die Blasmusik, zwei Motivwagen, Garden und Prinzenpaar aus Mömlingen. »Alice im Wunderland« war Thema der Wörther Faschingsfreunde.
Gelungenes Faschingsspektakel
Viele fantasievolle Kostüme begeisterten bei den Fußgruppen, ob die Schmetterlingsbarbie (Zommegewefelte), Glückspilze (Faschingsfreunde Beckshöhe), »Never Nine« (Irgendwie anders), die Abwassergebühren (Stobruchbube) oder die nostalgischen Telefone (Gerdas Treff). Daneben, Mexikaner, Rocker, Super Mario und Kühe. Ein großes, sehr gelungenes Faschingsspektakel. Gabriele Lermann


(aus echo-online.de vom 11.02.13)

Seckmauern stellt Rekordzug auf
Strassenkarneval – Themen vom Weltall-Sprung bis zu Lokalkolorit

„Seckmauern ist bereit – für ne tolle Faschingszeit“, leitete das Motto-Mobil den kunterbunten Faschingsumzug im östlichen Lützelbacher Ortsteil ein. Ganze 65 Gruppen, darunter 25 Motivwagen, boten für zwei Stunden bunten Straßenkarneval. Bei strahlendem Sonnenschein fielen die winterlichen Temperaturen nicht ins Gewicht, Tausende aus nah und fern feierten am Straßenrand das närrische Spektakel.
Als Veranstalter war der Turn- und Sportverein (TSV) gleich fünfmal vertreten im Zug, gleich zweimal mit beachtlichen Motivwagen. „Felix Baumgärtner– der Rekord“ titelten die Altherrenfußballer und setzten an zum mutigen Sprung aus dem All. Die Gruppe „Halbstark“ hatte Berlusconi in nicht weniger monumentalem Gefährt einen „Knastbesuch“ abgestattet. Ideenreich die „Gameboys“ der TSV-Aktiven.
Mit all seinen Garden und dem Elferratswagen trug der Carneval-Club Seckmauern (CCS) zum gelungenen Faschingsumzug bei. Stark vertreten auch der Karnevalsverein aus Neustadt, nebst Elferratswagen ließen die Breuberger ihren närrischen Zirkus in Seckmauern frei. Als Schlusslicht des Zuges bewiesen die „Neustädter Echte“ mit ihrem Starwars-Motivwagen bauliche Kreativität.
Beeindruckend auch der Wagen der Faschingsfreunde „Alte Mühle“; hoch im Baum turnte und schaukelte eine Affenbande. Stark vertreten waren auch die Faschingsfreunde aus dem Bayerischen: Zwei Motivwagen und Garden kamen aus Kleinwallstadt, aus Trennfurt die Blasmusik, zwei Motivwagen, Garden und Prinzenpaar aus Mömlingen, „Alice im Wunderland“ war Thema der Wörther Faschingsfreunde. Ein ganzes Schiff als Luxusliner ließen die „Spezialisten“ bestaunen.
Viele fantasievolle Kostüme begeisterten bei den Fußgruppen, ob die Schmetterlingsbarbie (Zommegewefelte), Glückspilze (Faschingsfreunde Beckshöhe), „Never Nine“ (Irgendwie anders), die Abwassergebühren (Stobruchbube) oder die nostalgischen Telefone (Gerdas Treff). Daneben Mexikaner, Rocker, Super Mario, Kühe und viele mehr. Ein großes und rundum sehr gelungenes Faschingsspektakel war das in Seckmauern.

 



Der TSV Seckmauern bedankt sich...

Der TSV Seckmauern möchte sich hiermit bei allen Vereinen, Gruppen und Mitwirkenden des diesjährigen Faschingsumzuges in Seckmauern herzlich bedanken.

Ihr alle habt dazu beigetragen, dass den Tausenden von Zuschauern wieder ein einzigartiges Spektakel in Seckmauern geboten wurde.

Ein besonderer Dank gilt den Feuerwehren aus Wörth, Haingrund und Seckmauern sowie dem DRK Lützelbach, die sich für die Sicherheit der Zuschauer und Mitwirkenden verantwortlich zeigten.


Dank gilt auch  Bürgermeister Uwe Olt und den Mitarbeitern der Gemeinde Lützelbach für ihre hervorragende Unterstützung.

Vielen Dank an die vielen Helfer des TSV Seckmauern und der Steinbachtaler Blasmusik für ihren Einsatz bei der Organisation, beim Plakettenverkauf, an den Essensständen, sowie in der Steinbachtalhalle.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Anwohnern der Odenwald-und Hauptstraße für ihr Verständnis und Toleranz gegenüber den durch den Umzug verursachten Unannehmlichkeiten.

Dank natürlich auch an die zahlreichen Zuschauer  durch deren Besuch und Applaus, die  vielen Mühen und Kosten der Zugteilnehmer auch eine entsprechende Würdigung erfahren haben.

Ihr Alle habt dazu beigetragen, dass der Seckmäurer Faschingsumzug 2013 wieder zu einem Highlight wurde an das man sich noch lange erinnern wird.
Vielen Dank

Für die Vorstandschaft
Ulli Raitz (1. Vorsitzender des TSV Seckmauern)

Mi 23.Feb 2013




Vorberichte


Zum Vergrößern Bild anklicken
Das vollständige Plakat....
Anmeldung zum Faschingsumzug hier...
mehr....

Hier der Mitschnitt des Berichts zum Faschingsumzug in Seckmauern
von HR4 von Fr 8.Feb
....
  Mitschnitt HR4 hier.....



Närrischer Umzug mit Rekordversuch
Lützelbach-Seckmauern. Länger, breiter, höher, spektakulärer - so das jährliche Vorhaben des Turn- und Sportvereins Seckmauern (TSV) als Veranstalter des Faschingsumzug.


Dieser startet am Sonntag, 10. Februar, um 13.30 Uhr. Bis zu 6000 Besucher, schätzt der Veranstalter, feierten im Vorjahr rund um die närrische Schlange die Straßenfastnacht. In diesem Jahr soll es einen »symbolischen Weltrekordversuch« geben.
Wieder werden über 60 Gruppen und mit rund 25 Motivwagen erwartet, der breiteste misst stattliche 5,35 Meter und die Spitze des höchsten Wagens ganze zwölf Meter. Erweitert wurde zudem die Zugstrecke vom Ortseingang Richtung Haingrund her kommend auf der Ortsdurchfahrtsstraße in Richtung Wörth bis zur Bäckerei Hillerich. Drei statt zwei Stationen mit Kommentatoren werden die Wagen und Fußgruppen begrüßen und vorstellen. Ein Teilbereich der Straße wird zum weiter Feiern nach dem Zug abgesperrt bleiben, die Party mit DJ nach dem Zug findet wie in Vorjahren in der Steinbachtalhalle statt. Gabriele Lermann
(aus main-echo vom 08.02.13)