TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"

TSV Seckmauern II - SV Beerfelden 3:2 (2:0)
Tore: 1:0 Benjamin Löffler (12.), 2:0 und 3:0 Markus Krejtscha (25., 60.), 3:1 Roland Hartmann (61.), 3:2 Dennis Hemberger (80.).

Aufstellung TSV: Hartmann Simon, Okutun Taylan, Raitz Stefan, Stapp Christian, Schnellbacher Dominik, Serba Jan (80. Krejtscha André), Löffler Benjamin, Hartmann Gabriel, Canbolat Florian (75. Schuchert Philip), Krejtscha Marcus, Kücük Erol (60. Fornoff Daniel)

Auch im vierten Spiel der neuen Saison bleibt die 1b des TSV Seckmauern ungeschlagen und holt den dritten Sieg in Folge.
In der zwölften Minute erzielte der heute gut aufspielende Löffler nach schönem Pass von G. Hartmann das 1:0. Seckmauern erspielte sich weiterhin gute Chancen. In der 18. Minute vergab dann Erol Kücük eine große Chance zum 2:0, nachdem er den Torwart schon ausgespielt hatte, aber der Winkel zu kurz wurde, um zu treffen.

Kurios war die Szene zum 2:0. Nachdem Stapp mit einem Elfmeter die große Chance vergab, die Führung auszubauen, erkämpfte sich Seckmauern den Abpraller zurück und schoss durch M. Krejtscha, nach schöner Einzelleistung vom Sechszehner, das 2:0.

In der zweiten Halbzeit kam dann auch Beerfelden besser ins Spiel. Doch als man dachte, der Anschlusstreffen könnte jeden Moment fallen, erzielte Seckmauern das 3:0. Nach einem langen Ball in den Strafraum köpfte wieder M. Krejtscha den Ball mit dem Hinterkopf über den Torwart hinweg ins Netz.

Der dritte Sieg in Folge schien schon so gut wie sicher. Aber Beerfelden spielte nun mehr nach vorne und Seckmauerns Defensive kam ins schwanken. Kurz nach dem 3:0 erzielte der Gast dann auch das 3:1. Man hätte anschließend nur eine der zwei großen Konterchancen (Fornoff, Krejtscha) nutzen müssen, dann hätte man das Spiel locker runter spielen können.
Nachdem Beerfelden in der 80. Minute dann noch den 3:2-Anschlusstreffer durch einen Elfmeter erzielte wurde das vorher sicher geglaubte Spiel zu einer Zitterpartie. Mit den letzten Kräften behielt man dann die drei Punkte zuhause.
Im Endeffekt war es ein verdienter Sieg für Reserve, die sich allerdings das Leben selbst schwer machte.

(aus echo-online.de)

Türk Breuberg - KSV Reichelsheim II 2:2
Der Gastgeber war telefonisch nicht erreichbar.

KSG Vielbrunn - SG Sandbach II 3:2 (2:1)
Torfolge: 1:0, 2:0 Lars Hofmann (7., 23.), 2:1 Dennis Hübner (33.), 2:2 Dusan Drakolic (78.), 3:2 Lars Hofmann (82.). Ampelkarte: Tim Scholz (85./SGS II.).

ISV Kailbach - Inter Erbach 2:3 (0:2)
Die Torfolge: 0:1 Gengiz Kisir (24.), 0:2 Ilhan Simsik (41.), 1:2 Andreas Graf (60.), 2:2 Christopher Benz (71.), 2:3 Guerkan Köse (77./Foulelfmeter). Gelb-Rot: Silas Leiss (83./ISV) und Guerkan Köse (85./Inter).

TSV Sensbachtal - SSV Brensbach 1:1 (0:0)
Tore: 0:1 Timo Schmid (50.), 1:1 Yusuf Kavak (80.).

SG Nieder-Kainsbach - TSV Hainstadt 4:3 (1:2)
Torfolge: 0:1 Nils Olt (20.), 1:1 Marian Reubold (35.), 1:2 Nils Olt (44.), 2:2 und 3:2 Steffen Klinger (60., 61.), 4:2 Janis Kepper (63.) 4:3 Michael Fey (85.).

FSV Erbach - VfL Michelstadt II 2:3 (1:1)
Tore: 0:1 Michael Hammann (15.), 1:1, 2:1 Viktor Bauer (35., 60./Foulelfmeter), 2:2 André Wagner (68./Foulelfmeter), 2:3 Christian Heckmann (83.).

TV Fränkisch-Crumbach - TSV Neustadt 6:2 (3:1)
Torfolge: 0:1 David Eichmann (22.), 1:1 Marco Toch (27.), 2:1 Kevin Scriba (40.), 3:1 Marco Toch (41.), 4:1 Kevin Scriba (49.), 5:1 Marco Toch (56.), 5:2 David Eichmann (84./Foulelfmeter), 6:2 Kevin Scriba (86.).