TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"

TSV Neustadt - TSV Seckmauern II 3:3 (1:0)
1:0 (40.), 1:1 Thiel (51./FE), 2:1 (58.), 2:2 Henkes (83.), 3:2 (85.), 3:3 Stap (90.+5)

Mit seinem Tor in den letzten Sekunden der Nachspielzeit sicherte Christian Stapp dem TSV Seckmauern II einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt. Beim schwer erkämpften 3:3 in Neustadt hatte Seckmauern nicht nur beim Ausgleich förmlich das Glück des Tüchtigen gepachtet. So gab eswährend des Spiels gleich mehere brenzlige Situationen im TSV-Strafraum, die zu Elfmetern hätten führen können, auf der anderen Seite wurde ein Rempler an Max Henkes sofort mit einem solchen geahndet, den Christian Thiel dann sicher verwandelte (51.).

Torwart Schäfer hält hier sicher den Ball in seinen Händen.Torwart Schäfer hält hier sicher den Ball in seinen Händen.
Bilder hier...

Der personell gut aufgestellte TSV Seckmauern hatte ein prima Anfangsviertelstunde. Hier wurde schnell und sicher nach vorne kombiniert, D.Raitz, Schnellbacher, Löffler und Henkes besaßen gute Chancen zum Torerfolg. Nach knapp 20 Minuten war die TSV-Herrlichkeit wieder vorbei, wie von allen guten Geistern verlassen. Man fand überhaupt nicht mehr ins Spiel. Immerhin wurde unverdrossen weitergekämpft. In gleichem Maße wie Seckmauern abbaute, kam Neustadt auf. Seine quirilgen Stürmer suchten in jeder Situation den Weg zum Tor. Die dickste Möglichkeit versemmelte dabei Daddou, der TW Schäfer schon ausgespielt hatte, aber so lange mit dem finalen Schuss ins leere Tor wartete, bis letzlich Libero Thiel sich noch vor den Ball werfen konnte (30.). Aus TSV-Sicht ist nur die Flanke von Aulbach erwähnenwert, die versehentlich am Pfosten landete (42.). Da stand es aber schon 1:0 für Neustadt, als der unmotiviert aus dem Tor eilende Schäfer vom rechten 16er-Eck aus klassisch überlupft wurde (40.).
Nach dem 1:1-Elfemetertor dachte man im TSV-Lager, dass es jetzt besser werden könnte. Nur wenige Minuten später spielte die Abwehr auf Abseits und Neustadt ging wieder in Führung. Auffallend in diesem Spiel war die harte Gangart, die Seckmauern ins Spiel einbrachte. Ungewohnt. Es lief weiter nicht viel für den TSV. Das 2:2 vom Max Henkes mit einem schönen Drehschuß vom Strafraumeck beruhigte die Gemüter wieder etwas. Aber nicht sehr lange. Fast postwendend die abermalige Führung der Neustädter, nachdem ein tödlich gespielter Pass den entsprechenden Abnehmer im TSV-Strafraum fand. Als sich alle Seckmäurerer schon auf die Niederlage eingestellt hatten, ließ der beherzte 16m-Schuß von Christian Stapp die einen TSVler jubeln, die anderen TSVler machte er niedergeschlagen.
Es spielten: Schäfer (stand im Tor für den aus dem Pokalendspiel gegen Höchst noch rot-gesperrten S.Hartmann), Schnellbacher, Aulbach, Thiel, S. Hillerich, S.Raitz, Stapp, Löffler, G.Hartmann, Henkes, D.Raitz (Serba, M.Hillerich) 


(aus echo-online,de)
Dem Neuling gelingt ein optimaler Saisonstart
Fußball-B-Liga: SG Nieder-Kainsbach distanziert die FSV Erbach mit 5:2

Starker Auftakt für Aufsteiger SG Nieder-Kainsbach in der Fußball-B-Liga des Odenwaldkreises, dem am gestrigen Abend gleich im ersten Saisonspiel ein überzeugender 5:2-Erfolg gegen die FSV Erbach gelang. Auch Meisterschaftsfavorit Inter Erbach kam gut aus den Startlöchern und distanzierte im Sportpark die SSV Brensbach 4:1.

VfL Michelstadt II - KSG Vielbrunn 2:4 (1:1)
,,Für uns war es das Spiel der vergebenen Chancen", meinte Holger Sievers vom Gastgeber, weil seine Elf dominierte, während der Gast kämpferisch auftrumpfte und deswegen auch nicht einmal unverdient gewann. Torfolge: 1:0 Nicolai Austein (15.), 1:1, 1:2 und 1:3 Manfred Ilgin (30., 63., 68.), 1:4 Dennis Hübner (85.), 2:4 Nils Breimer (89.).

TSV Neustadt - TSV Seckmauern II 3:3 (1:0)
,,Wir hätten die Partie gewinnen müssen", stellte Neustadts Sprecher Thomas Bernig klar, der von unnötigen Gegentoren und in zwei Szenen von Benachteiligungen für sein Team berichtete, dem jeweils Foulelfmeter verweigert worden wären. Torfolge: 1:0 David Eichmann (39.), 1:1 Christian Thiel (52.), 2:1 Nico Strumboulis (59.), 2:2 Max Herges 882.), 3:2 Tobias Jörz (85.), 3:3 Christian Stapp (90.+4).

SG Nieder-Kainsbach - FSV Erbach 5:2 (5:1)
In der ersten Hälfte hatte der Aufsteiger die Kreisstädter im Griff, danach geriet die Partie immer ausgeglichener, und auch Erbach konnte spielerische Akzente setzen. Torfolge: 1:0 und 2:0 Steffen Klinger (3., 10.), 3:0 Roman Eying (18.), 3:1 Viktor Bauer (35.), 4:1 Markus Karg (38., Foulelfmeter), 5:1 Roman Eying (44.), 5:2 Viktor Bauer (55.).

TSG Bad König II - TV Fränkisch-Crumbach 4:2 (2:0)
,,Eine ausgeglichene Begegnung", meinte Alexander Jäger von der TSG, in der der Gast sich mit seiner jungen Truppe auch eine Punkteteilung verdient gehabt hätte. Torfolge: 1:0 Umut Kitzilyar (5.), 2:0 Remzy Cucu (23.), 2:1 Nikola Scarafilo (47.), 3:1 Umut Kitzilyar (72.), 3:2 Scarafilo (76.), 4:2 Kitzilyar (79.), 4:3 Alexander Lange (89.).

Inter Erbach - SSV Brensbach 4:1 (1:0)
Leichtes Spiel für den Vorsaison-Dritten, der nur einmal in Bedrängnis geriet. Torfolge: 1:0 Ilhan Simsik (25.), 1:1 Steven Sandig (55.), 2:1 Guerkan Köse (70.), 3:1 und 4:1 Simsik (80., 85.).